Wahrung der Privatsphäre

Die Mitarbeiter achten die Privatsphäre des Einzelnen. Das bedeutet, sie betreten die
Zimmer nur mit Zustimmung bzw. nach entsprechender Aufforderung. Es sei denn, der
Bewohner ist aufgrund seiner persönlichen Verfassung nicht in der Lage, diese zu erteilen.

  • Wie anfänglich schon kurz erwähnt, können liebgewonnene, persönliche und
    dementsprechend mit Erinnerung verbundene Gegenstände mitgebracht werden,
    um eine vertraute Umgebung zu schaffen.
  • Die Kleiderschränke und Nachttische sind abschließbar.
  • Die persönliche Post wird direkt von der Pflegedienstleitung bzw. der Verwaltungs-
    mitarbeiterin an die Bewohner bzw. deren Betreuer weitergeleitet.
  • Die Wahrung der Schweigepflicht ist allen Mitarbeitern ein wichtiges Anliegen.